3 Spiele, 3 Siege

+
Jubeln ist derzeit angesagt, bei den HCL-Knaben.

Landsberg – Stark: Auswärtsstarke HCL-Knaben haben in Sonthofen 17:3 und in Memmingen 11:1 gewonnen. Das Ziel, nämlich die Qualifikation für die Meisterrunde, setzte im Team um Kapitän Clemens von Friderici die richtigen Kräfte frei, um mit zwei Auswärtserfolgen im Allgäu dem Anspruch auf einen der beiden Spitzenplätze in der Tabelle gerecht zu werden.

Obwohl die Riverkings in Sonthofen bereits in der ersten Minute in Rückstand gerieten und anschließend zehn Minuten benötigten, um richtig ins Spiel zu finden, sollte es am Ende eine klare Sache werden. Bereits zum ersten Pausentee hatte Landsberg das Spiel gedreht und führte mit 1:3. Der Anschlusstreffer in der 25. Minute sorgte vorübergehend noch einmal für etwas Spannung, bevor der HCL mit einem Zwischenspurt bis zur zweiten Drittelpause das Ergebnis auf 2:9 hochschraubte.

Im Schlussdrittel spielte nur noch Landsberg und ließ den Gastgebern keine Chance. Mit dem Schwung des am Ende auch in dieser Höhe verdienten 3:17 wollten die Schützlinge von Trainer Petr Chvatal auch das zweite Auswärtsspiel des Wochenendes in Memmingen erfolgreich gestalten.

Entsprechend furios starteten die HCL-Knaben in die Partie und spielten die Indians bereits im ersten Abschnitt mit 0:6 an die Wand. Mit schnellen Kombinationen, gepaart mit Spielwitz und Kompromisslosigkeit vor dem Tor, degradierten die Landsberger Stürmer ihre Gegenspieler zu „Zuschauern mit besten Plätzen“.

Im weiteren Verlauf der einseitigen Partie agierten die Knaben überlegen und bauten ihre Führung kontinuierlich aus. Erst in der 47. Minute durften auch die Spieler des ECDC Memmingen über ihren Ehrentreffer zum 1:8 jubeln. In den Schlussminuten zog der HCL wieder an und gewann am Ende souverän mit 1:11.

Mit drei Siegen aus drei Spielen schafften sich die Riverkings ein kleines Polster für die anstehenden schweren Aufgaben. Nun gilt es mit einer weiteren Leistungssteigerung den EV Ravensburg herauszufordern und mit Willen, Kampfgeist und spielerischer Klasse dem Topfavoriten die Show und vielleicht sogar Punkte zu stehlen.

Übrigens: Die HCL-Jugend fertigte Memmingen am Samstag in der Landsberger Eishalle mit 17:0 ab.

Meistgelesene Artikel

Turbulenter Auftakt

Landsberg – Gleich am ersten Wochenende der Verzahnungsrunde mussten sich die Riverkings mit den beiden Oberligsten aus Lindau und Waldkraiburg …
Turbulenter Auftakt

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Kommentare