Auf Punktejagd für den HC Landsberg

+
Neu im Riverkings-Sturm: Sebastian Lachner, hier mit den HCL-Vorständen Christian Gerum (links) und Markus Haschka.

Landsberg – Im Umfeld kursierte die Personalie schon länger, doch erst jetzt hat der HC Landsberg einen Transfer-Coup bestätigt: Sebastian Lachner wird zur kommenden Saison in der Eishockey-Bayernliga ein Riverking.

Mit dem 26-jährigen Außenstürmer hat man sich aller Voraussicht nach einen Punktegaranten geangelt. Lachner, der seine ersten Jahre im Nachwuchs in Moosburg verbrachte, spielte danach zehn Jahre erfolgreich in Erding, wobei er es auch auf 98 Oberligaspiele brachte. Wegen seines Studiums in München und seiner Arbeit als Werkstudent agiert der gebürtige Landshuter inzwischen eine Klasse tiefer und ging in der vergangenen Saison für den Ligakonkurrenten erfolgreich auf Punktejagd. Insgesamt brachte es der Linksaußen (1,80 Meter/75 Kilo) auf 26 Tore und 25 Assists.

Christian Gerum freut sich über die Verpflichtung: „Sebastian weiß, wo das Tor steht, hat aber auch ein super Auge für seine Mitspieler“, so der Sportvorstand. „Nach unseren Gesprächen sind wir überzeugt, dass er aber auch menschlich ganz hervorragend in unsere Mannschaft passt.“

Der Neuzugang, der eigener Aussage nach von seinem Spielwitz und seiner Schnelligkeit lebt, entbehrt nicht einer gewissen Pikanterie – bekanntlich war gerade vom TEV laute Kritik an einer angeblich unfairen Spielweise der Landsberger geäußert worden.

Für ganz andere Aufgaben als Lachner ist Verteidiger Tobias „Tina“ Turner verantwortlich, dessen Vertragsverlängerung der HCL jetzt ebenfalls bekanntgab. Der 25-Jährige sei der Spieler, der in der vergangenen Saison vermutlich den größten Sprung nach vorne gemacht habe, so HCL-Vorstand Markus Haschka. „Er überzeugte ja schon die letzten Jahre mit Zuverlässigkeit. Inzwischen macht er sehr viele Dinge im Defensivbereich instinktiv richtig und hat auch taktisch sehr viel dazu gelernt.“ Turner war 2012 von Schongau lechabwärts gekommen und hat sich inzwischen zu einer festen Größe in der Verteidigung entwickelt.

Noch bevor wieder Eis zur Verfügung steht, können sich die Mitglieder des HCL bereits auf den ersten Termin vorbereiten: Am 27. Juli steht um 19 Uhr im Sportzentrum die Mitgliederversammlung auf dem Programm.

Christoph Kruse

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare