Hart umkämpftes Podest

+
Die Vereinsmeister Aktive und Jugend C-Kür, D, B und A konnten stolz ihre Pokale und Medaillen entgegennehmen. Simone Schäfer (links) wurde Vereinsmeister bei den Damen, Benjamin Durner (rechts) bei den Herren.

Prittriching – An zwei Tagen fand beim Turnverein Prittriching die „Vereinsmeisterschaft“ statt. Gerade bei den Erwachsenen war das Niveau extrem hoch. Am Ende konnten Simone Schäfer und Benjamin Durner sich über den Titel freuen.

Am ersten Tag gingen in der Kategorie „Geräteturnen im Verein“ über 50 Kinder an den Start. Schon die allerjüngsten Vereinsmitglieder im Kindergartenalter zeigten, was sie jede Woche in der Turnstunde lernen, und das mit einer süßen Portion Stolz im Gesicht. Die Kinder zwischen 6 und 13 Jahren zeigten im „Wahl-Dreikampf“, was sie drauf haben. Zur Auswahl standen Sprung, Boden, Schwebebalken und Barren. Um den straffen Zeitplan etwas zu entzerren, fanden am nächsten Tag die Vereinsmeisterschaften der „Leistungsgruppen“ statt. Diese Riegen gehen regelmäßig bei Liga-Wettkämpfen im Turngau an den Start und hier ging es ganz schön tough zur Sache. 

Die Podestplätze waren heiß umkämpft, denn die Ergebnisse lagen oft sehr dicht beisammen. Das Niveau bei den Erwachsenen war extrem hoch, die Aktiven Herren haben sich vor kurzem für die Landesliga qualifiziert. Bei den Damen ging es genauso zur Sache, denn jeder Punkt zählt. Die weibliche Jugend hatte am Schwebebalken zu kämpfen, doch man kann wirklich sagen, dass die Zuschauer absolut auf ihre Kosten gekommen sind – ein sehenswerter Wettkampf. Am Ende des jeweiligen Tages wurden die von Hartmut Schmelcher (Versicherung „die Bayerische“, Prittriching) gestifteten Medaillen und Pokale mehr als stolz von den Siegern und Platzierten entgegengenommen.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare