Über Stock und Stein

+
Trailrunner Dirk Hahn aus Landsberg verpasste beim „Salomon Zugspitz Ultratrail“ in Grainau um Haaresbreite das Podium in der Gesamtwertung.

Landsberg – Der leidenschaftliche Trailläufer Dirk Hahn aus Landsberg hat sich erneut der Herausforderung „Salomon Zugspitz Ultratrail“ gestellt: Bei der fünften Auflage des Lauf-Highlights sicherte sich der Lechstädter in der Distanz „Supertrail XL“ rund um Deutschlands höchsten Berg den 3. Platz in seiner Altersklasse und Platz 4 in der Gesamtwertung.

69,2 Kilometer und über 3000 Höhenmeter, heftige Regenschauer, eine Schneefallgrenze ab 1800 Meter, em- pfindlich tiefe Temperaturen und matschige Trails sorgten beim diesjährigen „Zugspitz Ultratrail“ für verkürzte Strecken und extreme Bedingungen. Allerdings: Trailrunning boomt. Mit der Rekordteilnehmerzahl von mehr als 2000 Athleten stand das idyllische Zugspitzdorf Grainau mit dem Ultratrail erneut ganz im Zeichen des Trailrunning.

Und wie die vier vorangegangenen Austragungen hatte es auch die fünfte Auflage dieses Lauf-Highlights in sich – auch wenn die Strecken aufgrund der miserablen Wetterbedingungen etwas verkürzt werden mussten. Für die Anstrengungen wurden die Bergläufer nicht nur mit einer landschaftlich reizvollen Strecke rund um die Zugspitze durch das Wettersteingebirge belohnt, auch die „fantastischen Trails vor einer atemberaubenden Kulisse“ entschädigten für die Mühen.

In diesem Jahr machte es das Wetter den Trailrunnern nicht gerade leicht. Extrem schlechte Wetterverhältnisse mit Schneefall ab einer Höhe von 1800 Metern und Dauerregen machten den Athleten schwer zu schaffen. Die Sportlerweisheit, „es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung“, zählte am Samstagmorgen nicht unbedingt. Es goss wie aus Kübeln, die Temperaturen kletter- ten selbst im Tal nicht über sechs Grad und die Schneefallgrenze sank über Nacht auf 1800 Meter, so dass Veranstalter und Streckenchef aus Sicherheitsgründen kürzere und nicht so hoch hinauf führende Alternativrouten wählten.

Trotz der schlechten Wetterbedingungen und gekürzten Strecke ging Dirk Hahn bei diesem außergewöhnlichen Trailrun-Event an den Start. Für den Landsberger war es bereits die vierte Teilnahme am „Zugspitz Ultratrail“. In diesem Jahr sei es für Hahn „nur ein Vorbereitungslauf“ für den Südtirol Ultra Skyrace und Ultra-Trail du Mont-Blanc (UTMB) gewesen. „Es hat mir aber wieder unglaublich viel Spaß gemacht“, erklärt der leidenschaftliche Läufer. Umso überraschter war Dirk Hahn von der LG Ammersee, dass er nach 8:14 Stunden als Gesamtvierter ins Ziel in Grainau eingelaufen ist.

Meistgelesene Artikel

"Beste Saisonleistung"

Kaufering – Es war für beide Mannschaften eine richtungsweisende Partie im Hinblick auf die Playoffs. Zuletzt rangierten der ETV Hamburg und die Red …
"Beste Saisonleistung"

Die heiße Phase beginnt

Landsberg – Nach einem ­Déjà-vu in Geretsried, wo die Partie erneut nicht zu Ende gespielt wurde, schlossen die Eishackler vom HC Landsberg am …
Die heiße Phase beginnt

Olympia als höchstes Ziel

Dießen – „Unsere Sportler repräsentieren Dießen über die Gemeindegrenzen hinaus“, betonte Bürgermeister Herbert Kirsch anlässlich der Sportlerehrung …
Olympia als höchstes Ziel

Kommentare