Vom Platz gefegt

+
Wie hier gegen Marc Penz waren die Garchinger Spieler oft schneller am Ball.

Sonthofen - Die Fußballer des 1. FC Sonthofen agierten am letzten Wochenende mit unterschiedlichem Erfolg. Weit unter Form kassierte die Bayernligamannschaft gegen den VfR Garching eine hohe 1:5-Niederlage. Dagegen konnte der FCS II beim TSV Kottern II einen 4:2-Sieg landen. Am Mittwochabend um 18.30 Uhr steht die Totopokal-Qualifikation beim VfB Durach auf dem Programm.

Sonthofen musste im Kampf um den Klassenerhalt einen herben Rückschlag einstecken. Im Heimspiel gegen den starken Aufsteiger VfR Garching setzte es mit 1:5 eine deftige Schlappe und damit die höchste Saisonniederlage. Dieser Leistungseinbruch kam etwas überraschend, denn die Oberallgäuer befanden sich zuletzt im Aufwind. FC-Coach Esad Kahric fand in der Pressekonferenz recht deutliche Worte: „Meine Mannschaft hat viel zu dieser Klatsche beigetragen. Sie konnte ihr Leistungsvermögen zu keiner Zeit abrufen, hat eine Menge Fehler gemacht und vor allem im Zentrum zu viele Torabschlüsse zugelassen. Auch mit dem taktischen Verhalten bin ich unzufrieden.“ 

Schon in der ersten Halbzeit hatten die spielstarken Gäste leichte Vorteile. Sonthofen tat sich schwer. „Antreiber“ Andreas Maier sagte nach der Partie, dass die erste Viertelstunde zwar in Ordnung gewesen sei. Dann habe man aber den Abstiegskampf nicht angenommen und taktische Disziplin vermissen lassen. Der entscheidende Pass kam nicht. Zudem unterliefen den Oberallgäuer im Spielaufbau Fehler, die eiskalt bestraft wurden. So wie in der 34. Minute, als Prunitsch steil geschickt wurde und das 1:0 markierte. Gleich nach dem Seitenwechsel fiel die Vorentscheidung, weil die Hausherren bei zwei weiten Einwürfen in der 47. und 52. Minute schlecht postiert waren. Beide Male war Gerrit Arzberger der Nutznießer und baute den Vorsprung auf 3:0 aus. Burger traf zwar gleich darauf per Kopf zum 1:3, zu mehr reichte es aber nicht mehr. Jörg und Marquardt versiebten ihre Möglichkeiten und auf der Gegenseite machte Berchtold nach eine Ecke den Sack zu und traf zum 4:1. Quasi mit dem Schlusspfiff erhöhte Prunitsch noch auf 5:1. 

Erfolgsserie der Zweiten 

Der 1. FC Sonthofen II gewann das Derby beim TSV Kottern II mit 4:2 (2:0) Toren und kann damit seine Erfolgsserie weiter ausbauen. Es war ein verdienter Sieg der Bayernliga-Reserve. Sie hatte die Partie jederzeit im Griff und setzte die Akzente. In der 29. Minute eröffnete Pascal Rasmus auf Pass von Gregor Mürkl den Torreigen. Kurz vor dem Seitenwechsel staubte Schwarz nach einem Schuss von Rasmus zum 2:0 ab. In der zweiten Halbzeit sorgte zunächst Zettler nach 50 Minuten mit seinem 3:0 vor die Vorentscheidung. Die Hausherren verkürzten zwar nach einer Stunde auf 1:3. Zettler stellte mit seinem zweiten Treffer zum 4:1 jedoch fünf Minuten später den alten Drei-Tore-Abstand wieder her. Das letzte Tor gelang aber wieder den Hausherren und zwar in der Nachspielzeit zum 2:4-Endstand.

Dieter Latzel

Kommentare