Schweißtreibendes Programm

+
ERC-Physio Daniel Wahl (rechts) und seine Mitarbeiter Hartmut Berchtold (links) und Wolfgang Hofmann (2.v.l.) arbeiten in der Sommervorbereitung intensiv mit den ERC-Cracks, hier mit dem neuen Goalie Korbinian Sertl.

Sonthofen - Seit einigen Wochen befindet sich das Oberliga-Team des ERC Sonthofen in der Vorbereitung auf die neue Saison. Unter Anleitung von Physiotherapeut Daniel Wahl und seinem Team schwitzen die Cracks um den kanadischen Neuzugang Jordan Baker bei den Übungen, die Daniel Wahl auf die Bedürfnisse der Eishockeyspieler ausgerichtet hat.

Die Kaderplanung des ERC ist nach der Verpflichtung von Jordan Baker und der Vertragsverlängerung von Markus Vaitl fast abgeschlossen. Dennoch haben die Verantwortlichen des ERC ständig die Augen offen, um die Mannschaft für die schwere Saison vielleicht noch weiter zu verstärken.

Mit Goalie Korbinian Sertl, den Memminger Verteidigern Schirrmacher und Zimmermann, dem ehemaligen Kaufbaurer Daniel Rau sowie den Stürmern Martin Guth, Lukas Brückner und Anton Pertl hat der ERC seinen Fans viele neue Cracks zu bieten. Mit dem kanadischen Stürmer Craig Voakes hofft man zudem, einen Top-Torjäger nach Sonthofen geholt zu haben. Doch zuerst gilt es, sich im Sommer die nötigen Voraussetzungen zu holen, um dann auf dem Eis die richtige Form zu haben und in der Oberliga in der neuen Saison eine gute Figur zu machen. Das erste Match wird schon am 15. August in Kaufbeuren stattfinden, wo der ERC auf den dortigen Zweitligisten trifft.

Peter Fischer

Kommentare