MTV Berg - TV Bad Tölz 3:2 (2:1)

MTV Berg kann es auch auf Kunstrasen

+
Patrick Allihn (M.) freut sich mit seinen Teamkollegen über seinen 2:1 Treffer gegen Bad Tölz.

Berg -  Der SV Bad Tölz entwickelt sich immer mehr zum Lieblingsgegner des MTV Berg. Auch den vierten Vergleich in Folge mit den Isarwinkler entschied die Mannschaft von Trainer Stefan Fäth für sich.

Durch den 3:2 Heimerfolg, nebenbei der erste auf den eigenen Kunstrasenplatz, verschaffte sich der MTV als neuer Siebter, jetzt wieder Luft auf den Relegationsplatz.
„Das war ein verdienter Sieg. Wir haben in der zweiten Halbzeit zwar nachgelassen, doch im ersten Abschnitt hat sich die Mannschaft sehr couragiert gezeigt und mehr vom Spiel gehabt“, bilanzierte Fäth danach. Sein Team startete auch flott und erfolgreich in die Partie. Auf Zuspiel von Patrick Allihn köpfte Fabian Kaske (7.) zum 1:0 ein. Einen Konter schloss dann aber Kilian Weiß (23.) mit dem Ausgleich ab. Kurz danach köpfte der Tölzer Stürmer auch noch an die Querlatte. Besser zielte im Anschluss Allihn (34.), der nach einem Freistoß von Tobias Luppart, den der Gästeschlussmann zur Seite abklatschen ließ, erfolgreich zum 2:1 abstaubte. In der zweiten Hälfte erhöhten die Kurstädter den Druck. Die MTV-Abwehr stand aber sicher und ließ kaum etwas zu. Mit einem schönen Volleyschuss aus 20 Metern sorgte Felix Link (69.) schließlich für die Vorentscheidung. Danach zeigten sich die Hausherren jedoch einige Male unsortiert. Beim Freistoß von Thomas Angermeier hatten sie noch Glück, er ging an den Pfosten. Mit einem verwandelten Handelfmeter gelang Max Gögler (84.) noch der Anschlusstreffer. Mehr ließen die Berger aber nicht mehr zu. Am Sonntag (14.30 Uhr) steht für den MTV nun das letzte Spiel des Jahres beim SC Gaißach auch dem Programm. „Ein Punkt dort wäre eine gute Ausgangsbasis“, meint Fäth zum Auftritt beim Aufsteiger, der auf Platz neun rangiert.  hal

Meistgelesene Artikel

Den Faden verloren

Herrsching – Die Rückkehr aus der Weihnachtspause ging für die Herrschinger Handball-Herren daneben. Die Mannschaft von Trainer Reinhold Weiher …
Den Faden verloren

Aus in der Gruppenphase

Pöcking-Possenhofen – Schon das Erreichen des Zugspitzfinales im Futsal war für den SC Pöcking-Possenhofen ein großer Erfolg. Entsprechend …
Aus in der Gruppenphase

Zu wenig gezeigt

Herrsching – Einen Fehlstart ins neue Jahr legte die Volleyballer des TSV Herrsching hin. Gegen den TV Rottenburg zog die Mannschaft von Trainer Max …
Zu wenig gezeigt

Kommentare