TSV Weilheim zeichnet über 50 Funktionäre aus

1 084 Jahre Engagement

+
Gemeinsam über 1084 Jahre im Verein und im Ehrenamt. Der TSV-1947 ehrte die Funktionäre mit Gold, Silber und Bronzenadeln. Rechts TSV-Präsident Dieter Pausch.

Weilheim – Mit derzeit 22 Abteilungen und rund 4 000 Mitgliedern ist der TSV Weilheim der mitgliederstärkste Verein im Oberland. Ohne engagierte Ehrenamtliche ist ein Verein dieser Größe nicht zu führen.

 Am vergangenen Sonntag wurden über 50 langjährig verdiente Funktionäre für über zehn-, 15- und 25-jährige Vereinsarbeit ausgezeichnet. Der TSV kann bei seinen Aufgaben auf aktuell mehr als 120 gewählte Führungskräfte im Ehrenamt– Abteilungsleiter, Jugendleiter, Schriftführer und Kassierer – zurückgreifen. Sie sind die „Kümmerer“, Ausbilder, Ansprechpersonen und immer da, wenn sie gebraucht werden. Um ihre langjährige, zuverlässige Aufbauarbeit entsprechend zu würdigen, beschloss der Verein auf der letzten Hauptversammlung eine neue Ehrenordnung. Heuer wurden die neuen Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze für „besondere Verdienste“ erstmals im Rahmen eines Festabends an über 50 Funktionäre vergeben. Gemeinsam kommen die Geehrten auf die stolze Zahl von 1 084 Mitgliedsjahren. „Wir können aufgrund des hohen Mitgliederstands viele neue Projekte angehen. Diese positive Entwicklung verdanken wir auch Ihrem Engagement, Ihrer Verlässlichkeit und Motivation. Ich bin überzeugt, wir sind mit Ihnen für künftige Herausforderungen gut aufgestellt“, lobte TSV-Präsident Dieter Pausch am Ehrenabend im Vereinsheim an der Pollinger Straße. Die TSV-Ehrennadel in Gold erhielten: Roland Ryschka, Eva-Maria Schweiger, Alfred Falk, Inge Dietrich, Manfred Stork, Brigitte Stork, Josef Müller, Rita Holmeier, Edgar Wahrmann, Wolfgang Sedlmayr. TSV-Ehrennadel Silber bekamen: Josef Olbrich, Thomas Gerold, Klaus Förster, Walter Kurzrock, Andrea Wichtl, Karin Häpp, Peter Wankerl, Barbara Knöpel, Peter Handel, Sissi Windele, Thomas Kohlasa, Georg Werkmeister, Alois Stoll, Gabriele Königbauer, Wolfgang Königbauer, Sabine Hilken, Stefan Landsberger, Christine Gailler, Michael Kraus, Albert Schencking, Thomas Fabian, Michael Oleksyn, Richard Raschke, Wolfgang Ernst Über die TSV-Ehrennadel in Bronze konnten sich freuen: Annette Rill, Waldemar Bulitta, Ursula Eichhorn, Eger Eichhorn, Alexander Kreipl, Volker Ladwig, Kerstin Uhl, Gerald Uhl, Thomas Gansneder, Matthias Demmel, Carola Wimmer, Karin Rannetshauser, Rosi Rettenmaier, Hans Stelzl, Birgit Schuster, Sybille Soon.                                                                        Von Georg Müller

Meistgelesene Artikel

Wieder knapper Sieg

Schongau – Die Serie der knappen Siege geht bei der EA Schongau weiter. Beim ESV Buchloe gelang dem Aufsteiger vom Lech mit dem 5:4 der dritte Erfolg …
Wieder knapper Sieg

Knappe Spiele zu Jahresbeginn

Oberhausen Nicht ganz unerwartet blieben die Oberhausener Handball-Damen im ersten Spiel des neuen Jahres ohne Punkte.
Knappe Spiele zu Jahresbeginn

Favoriten geärgert

Schongau – Nur in kleiner Besetzung trat die EA Schongau zum letzten Hauptrundenspiel der Bayernliga beim TSV Erding an.
Favoriten geärgert

Kommentare