BSC-Damen setzen sich hauchdünn gegen Dritten durch

Starke Torfrau

+
Lisa Schneider markierte kurz vor Schluss den 26.Treffer.

Oberhausen – Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machten die Damen des BSC Oberhausen. Durch einen hauchdünnen 26:25 (13:13) Heimsieg gegen die HSG Dietmannsried/Altusried hat die Mannschaft von Trainer Martin Hohenleitner nun 20 Punkte auf dem Konto.

 „22 müssten reichen“, ist Hohenleitner zuversichtlich, noch einen weiteren Erfolg zu holen und damit auch in der kommenden Saison in der Landesliga zu spielen. Zwei BSC- Spielerinnen hatten großen Anteil am Sieg gegen den starken Tabellendritten. Sophie Engel, die erst seit wenigen Wochen im Oberhausener Tor steht, wehrte einige hochkarätige Chancen der Gäste, darunter zwei Siebenmeter, ab. Und Celina Schwaiger war mit zehn Treffern die beste Torschützin beim BSC. Beide Teams, die sich im Spielstil sehr ähnelten, legten von Beginn an ein hohes Tempo vor. Absetzen konnte sich in der ausgeglichenen Partie jedoch niemand. Die Führungswechsel hielten bis weit in die zweite Hälfte an. Ein Siebenmetertreffer von Schwaiger bescherte den Oberhausenerinnen beim 23:21 (52.) dann erstmals einen Zwei-Tore Vorsprung. Der war kurze Zeit später bei einem Strafwurf der HSG-Damen aber wieder dahin. Zusätzlich bekamen die Gastgeberinnen auch noch eine zwei-Minuten-Strafe aufgebrummt. In Unterzahl brachte Lisa Schneider das BSC-Team aber erneut in Front. Diesen Mini-Vorsprung verteidigten die Oberhausener Damen dann bis zum Ende. 


Nicht so erfreulich verlief das Gastspiel der zweiten BSC-Garnitur beim SC Weßling. Beim Tabellendritten unterlagen die Schützlinge von Trainer Tobi Gstattenbauer mit 14:26 (9:13). Bis zum 8:8 (22.) gestalteten die Gäste die Partie völlig offen. Im Anschluss bissen sie sich aber an der SCW-Torfrau zunehmend die Zähne aus. Dazu bekam die Abwehr die Weßlinger Angreiferinnen nicht mehr richtig in den Griff, so dass am Ende eine deutliche Niederlage zu Buche stand. Am heutigen Samstag, 9. März, um 17.45 Uhr gastiert die erste Mannschaft des BSC bei der HSG Würm-Mitte, und die zweite erwartet am Sonntag, 10. März, um 15.30 Uhr den Zweiten TSV Ottobeuren 2.

Meistgelesene Artikel

Wieder knapper Sieg

Schongau – Die Serie der knappen Siege geht bei der EA Schongau weiter. Beim ESV Buchloe gelang dem Aufsteiger vom Lech mit dem 5:4 der dritte Erfolg …
Wieder knapper Sieg

Favoriten geärgert

Schongau – Nur in kleiner Besetzung trat die EA Schongau zum letzten Hauptrundenspiel der Bayernliga beim TSV Erding an.
Favoriten geärgert

Eine Achterbahnfahrt

Peiting – Nichts für schwache Nerven waren die beiden letzten Spiele des EC Peiting.
Eine Achterbahnfahrt

Kommentare