Schneefall lässt Teilnehmerzahl bei Peißenberger Orientierungsfahrt schrumpfen

Seriensieger entthront

+
Glückliche Sieger: Für die ersten sechs Plätze gab es Pokale bei der Orientierungsfahrt des MC Peißenberg.

Peißenberg – In den letzten Jahren meinte es Petrus mit dem MC Peißenberg bei seiner traditionellen Orientierungsfahrt immer gut. Bei der aktuellen Auflage stellte sich das Wetterglück jedoch nicht ein. 

Statt Sonnenschein gab es Schneetreiben auf der rund 50 Kilometer langen Bildersuchfahrt durch den Pfaffenwinkel. Das unerfreuliche Herbstwetter wirkte sich auch auf die Teilnehmerzahl aus. Bei der 35. Auflage gingen lediglich sieben Teams an den Start. Sie mussten nicht nur Orientierungskünste mit Kartenschnipsel und Wegbeschrei- bungen beweisen. Unterwegs galt es Fragen zum Motorsport, aber auch zu Peißenberg und der Ortsgeschichte zu beantworten. Am besten klappte das bei Bärbel Grossmann und Stefan Biessenberger, die mit vier Punkten Vorsprung die Seriensieger der letzten Jahre, Lydia und Martin Härtle, entthronten. Platz drei ging an das Duo Marianne Weckerle und Alex Wintermeier.                                                                                                                                                           Von Roland Halmel

Meistgelesene Artikel

Wieder knapper Sieg

Schongau – Die Serie der knappen Siege geht bei der EA Schongau weiter. Beim ESV Buchloe gelang dem Aufsteiger vom Lech mit dem 5:4 der dritte Erfolg …
Wieder knapper Sieg

Eine Achterbahnfahrt

Peiting – Nichts für schwache Nerven waren die beiden letzten Spiele des EC Peiting.
Eine Achterbahnfahrt

Siegtreffer lag in der Luft

Forst – Auch nach vier Spielen in der Abstiegsrunde wartet der SC Forst weiter auf den ersten Sieg.
Siegtreffer lag in der Luft

Kommentare