Über 500 Fans bei Mannschaftsvorstellung der Eishackler im Eisstadion

Gute Laune und Singeinlage

+
Gut gelaunt präsentierten sich die Peißenberger Eishackler bei der Teamvorstellung ihren Fans.

Peißenberg – Die Vorfreude auf die neue Saison ist bei den Fans der Peißenberger Eishackler offensichtlich groß.

Schließlich kamen am Abend über 500 Besucher zur Vorstellung der Mannschaft, die diesmal im Eisstadion stattfand. „Angesichts der Ferienzeit ist der Zuspruch hervorragend“, freute sich Eishackler-Chef Norbert Ortner, der sich bereits am Nachmittag mit den 200 Gästen bei der Präsentation der Nachwuchsteams sehr zufrieden zeigte.

Das neue Moderatorenduo aus Stefan Rießenberger, dem technischen Leiter der Eishackler, und Pressesprecher Andreas Bauer sorgte ebenfalls für viele Lacher beim Publikum. Schließlich wussten sie viele Interna aus dem Team. Fritz Stögbauer animierten sie wortreich zu einer Gesangeinlage, der daraufhin die „alten Rittersleut“ zum Besten gab.

Taylor Wiseman, der Peißenberger Torjäger, blieb den Eishacklern bekanntlich treu und verriet den Grund für seine Vertragsverlängerung. „Ich liebe die Peißenberger Eishockey-Familie“, gestand der US-Boy unter viel Applaus der Besucher. Zudem versprach er, so weiter zu machen wie bisher und die Fans mit vielen Toren zu verwöhnen.

Für Treffer sorgen wollen auch Kapitän Florian Barth und Dejan Vogel, die beide als Ehemänner in die neue Saison starten. „An Pungi werden wir viel Freude haben“, meinte Rießenberger nach einer kurzen Diskussion mit dem Stürmer über dessen Spitznamen, der nach seiner Heirat nicht mehr Pungarsek sondern Vogel heißt.

Zu Wort kam auch Neuzugang Sepp Staltmayr, allerdings nur aus der Ferne, da er wie Jakob Goll und Daniel Stowasser bei der Mannschaftsvorstellung im Eisstadion verhindert war. Der erfahrene Verteidiger, der vom SC Riessersee zu seinem Heimatverein zurückkehrte, meldete sich per Telefonschaltung aus Hamburg bei den Fans. „Ich freue mich schon auf das erste Spiel im eigenen Stadion“, verkündete Staltmayr, der sich zudem per Videobotschaft vorstellte.

Nach der über einstündigen Mannschaftsvorstellung wurde danach zur Musik der Band „Route 66“ noch bis spät in die Nacht hinein gemeinsam gefeiert. Einen Tag später begann die Eisbereitung im Stadion, damit die Eishackler am morgigen Donnerstag mit dem Eistraining starten können.

Am Freitag steht dann beim Ligakonkurrenten HC Landsberg bereits das erste Testspiel für die Peißenberger auf dem Programm. Am Sonntag sind die Landsberger Eishockeyspieler in Peißenberg zu Gast. Beginn ist um 17 Uhr.

Von Roland Halmel

Meistgelesene Artikel

Xabi Alonso zu Gast in Eberfing

Eberfing – Bis auf den letzten Platz gefüllt war am Sonntag, 27. November, der Saal im Gasthaus zur Post und alle warteten ganz gespannt auf ihren …
Xabi Alonso zu Gast in Eberfing

Schützenfest am ersten Advent

Peiting – Einmal knapp und einmal torreich. Das ist die Wochenend-Bilanz beim EC Peiting.
Schützenfest am ersten Advent

Erfolgreicher Jahresabschluss

Raisting – Ein erfolgreicher Jahresabschluss gelang dem SV Raisting.
Erfolgreicher Jahresabschluss

Kommentare