Söcheringer Team im Spitzenfeld dabei

Quadfahrer kämpfen um den Pokal 

+
Beim Quadrennen in der Hallertau kämpfte das Team aus Söchering gegen die besten Fahrer aus Deutschland und Österreich.

Söchering – Mit großer Spannung fiebern die Söcheringer Quadfahrer dem Sonntag entgegen. Am 27. Januar wollen sie ab 10 Uhr beim ersten Lauf im Skistadion Garmisch-Partenkirchen so richtig Gas geben.  

Auf den Weg in die Hallertau machten sich die Söcheringer Quadfahrer am Montag. In Mainburg fand der dritte Lauf des Internationalen Quad und ATV Schneespeedway 2013 statt, bei dem die Söcheringer gegen die besten Fahrer aus Deutschland und Österreich antraten. Drei Platzierungen unter den besten fünf für die Söcheringer sprechen eine deutliche Sprache. Als Krönung seiner bisherigen Laufbahn beherrschte der für Söchering startende Eichendorfer Hansi Brunner sowohl die Quad-Klasse als auch das „Speed-O-Cross-Rennen“ souverän und gewann beide Wettbewerbe auf seinem Zweitakt- quad in „Biene-Maja-Optik“. Sebastian Gundhardt belegte Platz 4 und Hansis jüngerer Bruder Anton Brunner fuhr ebenfalls gute Ergebnisse ein. Er wurde nur knapp hinter seinem Teamkollegen Gundhardt Fünfter. Markus Geiger fuhr auf Rang 18, Matthias Meyer auf Platz 20 und Florian Förster kam als 25. mit seinem Quad ins Ziel. In der Jugendklasse ohne Wertung durfte die 15-jährige Lena Knauer „Rennsportluft“ schnuppern und schlug sich wacker. Der jüngste Teilnehmer, der sechsjährige Jakob Geiger aus Bichl, zeigte in der Kids-Klasse, wie viel Spaß ihm Quadfahren macht. In der ATV-Klasse startete diesmal Sepp Aichbichler als einziger Fahrer für Söchering und erreichte einen sensationellen dritten Platz. Wer einmal hautnah das Gefühl bei einem Quadrennen erleben will, bekommt dazu am morgigen Sonntag, 27. Januar, die Möglichkeit. Im Skistadion in Garmisch-Partenkirchen startet um 10 Uhr der erste Lauf, und auch das Team Söchering kämpft dann wieder um den Pokal. 

Von Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Wieder knapper Sieg

Schongau – Die Serie der knappen Siege geht bei der EA Schongau weiter. Beim ESV Buchloe gelang dem Aufsteiger vom Lech mit dem 5:4 der dritte Erfolg …
Wieder knapper Sieg

Eine Achterbahnfahrt

Peiting – Nichts für schwache Nerven waren die beiden letzten Spiele des EC Peiting.
Eine Achterbahnfahrt

Siegtreffer lag in der Luft

Forst – Auch nach vier Spielen in der Abstiegsrunde wartet der SC Forst weiter auf den ersten Sieg.
Siegtreffer lag in der Luft

Kommentare