Gute Abwehrleistung beschert SV Raisting 2:0-Sieg in Mindelheim

Tabellenführung ausgebaut

+
Korbinian Steigenberger schoss die Raistinger in Mindelheim in der ersten Hälfte in Führung.

Raisting – Beim SV Raisting läuft es weiter wie geschmiert. Während Verfolger Gundelfingen patzte, baute der SVR durch einen 2:0-Auswärtssieg beim TSV Mindelheim 2 seinen Vorsprung an der Tabellenspitze aus.

 „Derzeit können wir uns nicht beschweren“, meinte SVR-Sprecher Wolfgang Gemander nach dem erfolgreichen Auftritt beim Tabellenzwölften. Wobei es die Allgäuer den Raistingern nicht leicht machten. TSV-Torjäger Daniel Siegwart (2.) schoss die erste Chance aber über den Gästekasten. Im Anschluss ließ die gute SVR-Deckung aber kaum noch etwas zu. Nach vorne sorgten die Raistinger dagegen zunehmend für Betrieb. Korbinian Steigenberger (8.) prüfte den Mindelheimer Schlussmann und Simon Nutzinger (13.) zielte neben das Tor. Pascal Leyer (29.) vergab eine weitere Gelegenheit der Gäste, ehe die Raistinger jubeln durften. Auf Vorbereitung von Nutzinger markierte Steigenberger (33.) die Führung. Georg Reich und Ludwig Huber verpassten es danach bei ihrer Doppelchance (35.) nachzulegen. 

Auch Florian Breitenmoser (50.) und Fabian Klingl (56.) blieben bei ihren Gelegenheiten in der zweiten Hälfte ein Torerfolg versagt. Auf der Gegenseite köpfte Robert Neuberger (59.) knapp über das Gehäuse. Matthias Schelle (65.) und Michael Stoßberger (76.) verpassten danach die Chancen zur Entscheidung. Die besorgte dann Goalgetter Ludwig Huber. Auf Zuspiel von Reich gelang Huber sein 30. Saisontreffer (86.) zum 2:0-Endstand. Bereits am heutigen Abend muss der SVR beim Nachholspiel gegen den SV Mering im heimischen Sportpark erneut ran. „Da wollen wir konzentriert zu Werke gehen und unsere Erfolgsserie fortsetzen“, sagt Gemander vor dem Vergleich mit dem Neunten.

Von Roland Halmel

Meistgelesene Artikel

Wieder knapper Sieg

Schongau – Die Serie der knappen Siege geht bei der EA Schongau weiter. Beim ESV Buchloe gelang dem Aufsteiger vom Lech mit dem 5:4 der dritte Erfolg …
Wieder knapper Sieg

Eine Achterbahnfahrt

Peiting – Nichts für schwache Nerven waren die beiden letzten Spiele des EC Peiting.
Eine Achterbahnfahrt

Favoriten geärgert

Schongau – Nur in kleiner Besetzung trat die EA Schongau zum letzten Hauptrundenspiel der Bayernliga beim TSV Erding an.
Favoriten geärgert

Kommentare