Vier Weilheimer gewinnen mit Buttenwiesen Aufstiegsduell

Sprung in die erste Liga

+
Nicolai Ullrich erturnte für Buttenwiesen vier wichtige Punkte an den Ringen.

Weilheim – Das gab es noch nie. Vier Weilheimer Turner schafften den Sprung in die erste Bundesliga.

 Das Quartett aus Anselm Schmid, Johannes Albrecht sowie den Brüdern Nicolai und Fabian Ullrich setzten sich beim TSV Buttenwiesen im entscheidenden Aufstiegsduell gegen den TuS Leopoldshöhe mit 40:33 in Heidenheim durch. „Die Jungs sind in den letzten Jahren mit der Mannschaft gewachsen“, lobte Turnerchef Helmut Kehl die vier TSV-Turner. Einen starken Eindruck beim Aufstiegskampf hinterließ vor allem Nicolai Ullrich, der am Pferd und an den Ringen jeweils vier Scorepoints für sein Team einfuhr. Leer ging er jedoch am Barren und am Reck aus. Fabian Ullrich kam am Boden, beim Sprung und am Reck zum Einsatz, ohne aber mit Punkten belohnt zu werden. Anselm Schmid punktete vierfach am Boden. Nichts zu holen gab es für ihn aber beim Sprung. Johannes Albrecht musste als Ersatzmann kein Gerät absolvieren. Von Roland Halmel

Meistgelesene Artikel

Wieder knapper Sieg

Schongau – Die Serie der knappen Siege geht bei der EA Schongau weiter. Beim ESV Buchloe gelang dem Aufsteiger vom Lech mit dem 5:4 der dritte Erfolg …
Wieder knapper Sieg

Eine Achterbahnfahrt

Peiting – Nichts für schwache Nerven waren die beiden letzten Spiele des EC Peiting.
Eine Achterbahnfahrt

Siegtreffer lag in der Luft

Forst – Auch nach vier Spielen in der Abstiegsrunde wartet der SC Forst weiter auf den ersten Sieg.
Siegtreffer lag in der Luft

Kommentare