Weilheims Tanzsportler in Mittelfranken und Unterschleißheim erfolgreich

Landesweit bestens platziert

+
Dr. Michael und Monika Marschall schafften es an einem Wochenende vier Mal auf die Siegertreppe.

Weilheim – Wieder einmal hat sich gezeigt: Die Pfingstferien sind ein guter Zeitpunkt für Weilheims Tanzsportler.

So machten sich am Pfingstsamstag Thomas Koterba und Karin Wagner – in entgegengesetzter Richtung zur Staulawine der Pfingsturlauber – auf den Weg nach Erlangen zum traditionsreichen Mittelfränkischen Tanzsportwochenende. Dem Weilheimer Tanzpaar gelang dort beim Senioren-III-Turnier in der Klasse A-Standard ein überzeugender zweiter Platz gegen eine starke Konkurrenz aus ganz Deutschland und dem benachbarten Österreich.

Bereits in der Vorrunde holten Koterba und Wagner die optimale Wertungszahl; im Finale ließen sie nach hinten hinaus zum dritten Platz hin nichts anbrennen und lieferten dem Siegerpaar aus Göttingen einen harten Kampf. Elf Top-Wertungen gingen an die Weilheimer, aber 14 an den späteren Sieger. „Sehr spannend, sehr knapp, aber ein super Ergebnis für die beiden und für unsere Abteilung“, heißt es dazu anerkennend in einer Mitteilung der TSV-Tanzsportler.

Am darauffolgenden Wochenende erreichten Wagner und Koterba bei der Großveranstaltung der Oberbayerischen Pfingstturniere in Unterschleißheim, auf der an zwei Tagen 46 (!) einzelne Turniere auf drei parallelen Tanzflächen ausgetragen wurden, in guten und zum Teil wieder international besetzten Startfeldern am Samstag einen vierten und am Sonntag einen dritten Platz hinter zwei österreichischen Paaren, jeweils wieder in der Klasse Senioren-III-A-Standard. Damit konnten sie sehr zufrieden sein und waren es schließlich auch, nicht zuletzt angesichts der Tatsache, dass sie aus verschiedenen Gründen nicht hundertprozentig fit waren.

Auch in den Lateinamerikanischen Tänzen waren Weilheimer Tänzer auf dieser Veranstaltung präsent, und das in aller Stärke. Nach einer überzeugenden Vorstellung in der Vorrunde verpassten Peter und Birgit Handel in der Klasse Senioren-I-C-Latein nur denkbar knapp den Finaleinzug und belegten einen sehr guten siebten Platz.

Für den „Knaller“ des Wochenendes sorgten jedoch Dr. Michael und Monika Marschall, die an beiden Tagen in der Klasse Senioren-III-C-Standard jeweils den Turniersieg erringen konnten. Darüber hinaus belegte das Weilheimer Tanzpaar in der nächstjüngeren Klasse Senioren-II-C-Standard auch wieder an beiden Tagen den zweiten Platz.

Vier Mal an einem Wochenende auf der Siegertreppe zu stehen und davon zwei Mal sogar ganz oben, das ist schon eine starke Leistung, die den Marschalls auch konditionell einiges abverlangt hat. Der Lohn dafür waren für das erfolgreiche Weilheimer Tanzsportlerpaar eine Menge Aufstiegspunkte, so dass den beiden nur noch wenige Punkte zu ihrem Aufstieg in die B-Klasse fehlen, den sie dann – hochgradig verdient – ja vielleicht bei ihrem nächsten Turnier feiern und genießen dürfen.

Von Kreisbote

Meistgelesene Artikel

Xabi Alonso zu Gast in Eberfing

Eberfing – Bis auf den letzten Platz gefüllt war am Sonntag, 27. November, der Saal im Gasthaus zur Post und alle warteten ganz gespannt auf ihren …
Xabi Alonso zu Gast in Eberfing

Schützenfest am ersten Advent

Peiting – Einmal knapp und einmal torreich. Das ist die Wochenend-Bilanz beim EC Peiting.
Schützenfest am ersten Advent

Erfolgreicher Jahresabschluss

Raisting – Ein erfolgreicher Jahresabschluss gelang dem SV Raisting.
Erfolgreicher Jahresabschluss

Kommentare