Noah-Levi aus Berlin

Dieser 13-Jährige gewinnt "The Voice Kids 2015"

+
Freude über den Titel: Lena Meyer-Landrut und Noah-Levi.

Berlin - Riesenjubel bei Noah-Levi: Der 13-Jährige hat die Sat.1-Show „The Voice Kids“ gewonnen. Der Berliner überzeugte die TV-Zuschauer im Finale mit einer Ballade - er sang seine Version des Liedes „I see Fire“ von Ed Sheeran.

Damit setzte sich im dritten Durchgang der Show erstmals ein Nachwuchstalent durch, das von der deutschen ESC-Siegerin Lena Meyer-Landrut (23) gecoacht worden war. Sie reagierte begeistert.

Das Nachsehen hatten zwei elfjährige Mädchen: Die Schweizerin Zoë, die das Soulstück „Light on“ vortrug, sowie Cosma aus Hamburg, die das Alexa-Feser-Popcover „Gold von morgen“ sang. In der Show waren sie die Schützlinge der Sänger Mark Forster und Johannes Strate.

Noah-Levi erhält jetzt eine Ausbildungsförderung in Höhe von 15 000 Euro sowie das Anrecht auf einen Plattenvertrag. Ob er diese Möglichkeit wahrnimmt, entscheiden die Eltern.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare