Auktion für Filmliebhaber

Riesensumme für Chaplins Markenzeichen

Los Angeles - Seine Melone und sein Gehstock gehörten zu Charlie Chaplin wie sein Bärtchen. Jetzt wechselten die Markenzeichen des Stummfilmstars auf einer Auktion für Filmliebhaber den Besitzer.

Die beiden Accessoires aus Chaplins berühmter Rolle als „Vagabund“ erzielten bei einer Auktion in Los Angeles 62.500 Dollar (umgerechnet fast 50.000 Euro). Melone und Stock waren nach Angaben des Auktionshauses Bonhams Bestandteil einer Versteigerung verschiedener Hollywood-Liebhaberstücke am Sonntag. Chaplin (1889 - 1977) spielte als „Vagabund“ einen Landstreicher mit dem Charme eines Gentlemans.

Bei der Auktion am Sonntag fand auch eine Sammlung von Fotos der Schauspielerin Marilyn Monroe für 21.250 Dollar (knapp 16.600 Euro) ein neues Zuhause. Eine Malerei von Entertainer Frank Sinatra kam für 10.625 Dollar (rund 8.000 Euro) unter den Hammer, und ein handschriftlicher Brief von John Lennon mit einer Zeichnung von ihm und Yoko Ono ohne Kleider wechselte für 25.000 Dollar (knapp 20.000 Euro) den Besitzer.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare