Sandor Tarics

Ältester Olympiasieger stirbt mit 102 Jahren

+
Sandor Tarics ist tot.

San Francisco - Der älteste Olympiasieger ist tot: Der ungarische Athlet Sandor Tarics, der bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin die Goldmedaille im Wasserpolo gewann, starb im Alter von 102 Jahren.

Das teilte Ungarns Olympisches Komitee am Samstag mit. Der gebürtige Budapester starb in San Francisco in den USA, wohin er 1948 nach der Machtübernahme der Kommunisten in seiner Heimat ausgewandert war.

Tarics galt seit 2011 als ältester lebender Olympiasieger, nachdem der italienische Radsportler Attilio Pavesi - ein Olympiagewinner von 1932 - gestorben war. Tarics war Mathematiker und Ingenieur und arbeitete in Kalifornien als Professor. In der Wissenschaft machte er sich insbesondere einen Namen mit seinen Arbeiten zum erdbebensicheren Bauen.

afp

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare