"Undankbarer Job"

Alec Baldwin: Nie wieder Oscar

+
Alec Balwin möchte nie wieder die Oscar-Verleihung moderieren.

Los Angeles/Berlin - Alec Baldwin (55) will nie wieder die Oscar-Verleihung moderieren. „Die Oscars sind ein undankbarer Job. Es ist wirklich hart“, findet er.

Das sagte der Schauspieler dem „Hollywood Reporter“. Der Grammy-Gewinner („30 Rock“) hatte 2010 zusammen mit Steve Martin (67) durch die Gala geführt. Die Oscar-Produzenten müssten aus wirtschaftlichen Gründen eine „langweilige Show“ auf die Beine stellen, meinte Baldwin.

Das sind die Oscar-Gewinner 2013

Das sind die Oscar-Gewinner

Sie hätten es künftig schwer, einen geeigneten Moderator zu finden. „Sie zahlen dir kein Geld, nur eine lächerliche Summe. Ich bin sehr gespannt, wen sie im nächsten Jahr bekommen. Sie müssen schon jemanden auf dem Friedhof ausgraben.“

Oscar-Verleihung: Die aufregendsten Kleider

Oscar-Verleihung: Die aufregendsten Kleider

In diesem Jahr hatte der Komiker Seth MacFarlane (39) die Gala moderiert. US-Medien kritisierten ihn danach wegen angeblich beleidigender Witze. Auch MacFarlane erklärt danach, er werde die Oscars kein zweites Mal moderieren.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare