Alex Clare denkt noch oft an Winehouse

+
Hier steht der britische Musiker Alex Clare in München im Atomic Cafe auf der Bühne.

Berlin - Alex Clare, Ex-Freund von Amy Winehouse, hat positive Erinnerungen an seine Beziehung mit der britischen Soul-Sängerin.

„Es war eine schöne Zeit, an die ich mich gerne erinnere“, sagte der Sänger der Zeitschrift in. Amy sei häufig wegen ihrer Musik unterwegs gewesen. „Aber wenn wir Zeit für uns hatten, hingen wir oft bei ihr ab und machten Musik“, sagte der 26-Jährige. Dass die Musiklegende im vergangenen Jahr starb, hat Clare laut in immer noch nicht verkraftet. „Ihr Tod hat mich sehr schockiert“, erklärte der Brite. Die Liebe zwischen den beiden hielt in zufolge nur ein Jahr.

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Amy Winehouse: Ihr Leben in Bildern

Mit seiner Single "Too Close" lieferte Alex Clare den Überraschungshit des Jahres. Am 15.10.2012 können Sie diesen und weitere Hits seines Albums "The Lateness of the Hour" live in der Muffathalle in München hören.

dapd

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare