Sänger von WM-Hit "Auf uns"

Andreas Bourani: Bin kein guter Freund

+
Andreas Bourani freundet sich nicht gleich mit jedem an.

Hamburg - Andreas Bourani, Sänger des WM-Hits "Auf uns", sieht sich selbst nicht als guten Freund. "Weil ich mich zu selten melde."

Andreas Bourani hat mit dem Frauenmagazin "Emotion" über Freundschaften gesprochen. Er hält sich für keinen guten Freund, da er sich selten melde. "Wenn ich da bin, kann man aber eine gute Zeit mit mir haben." Er sei auch nicht leicht als Freund zu gewinnen: "Ich brauche eine Weile, bis ich vertraue. Freundschaft muss sich für mich beweisen, bevor ich mich einlasse."

Die ARD hatte Bouranis "Auf uns" als offiziellen Song für die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft ausgewählt. Bei dem Lied habe er ursprünglich aber gar nicht an den Sport gedacht. "Als ich "Auf uns" schrieb, war ich im Kopf nicht beim Fußball, sondern bei meinen Freunden."

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare