Andreas Gabalier sieht sich selbst als Playboy

+
Playboy? Wenn's nach Andreas Gabalier geht, stimmt das Image.

Wien - Er sieht sich als Playboy: Der österreichische Volksmusiker Andreas Gabalier (28) spielt gerne mit seinem Image als Herzensbrecher.

„Aber ich geb's zu: Ein bisserl ist an dem Playboy schon dran“, sagte Gabalier („Zuckerpuppen“) der Zeitschrift „Meine Melodie“. Die Aufmerksamkeit seiner vorwiegend weiblichen Fans genieße der selbst ernannte „Volks-Rock'n'Roller“ sehr. Besonders geschmeichelt sei der Steirer, wenn sich seine Anhängerinnen für seine Konzerte hübsch machen: „Wer wäre das denn nicht?“ Dass er bei den Aufnahmen zu seinem neuen Album „Home Sweet Home“ im amerikanischen Nashville völlig unerkannt geblieben war, habe aber auch seine Vorteile gehabt: „Ich hab mich mal wieder ganz wie der alte Andi gefühlt.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare