Hollywoodstar als Multi-Talent

Jolie: Ich würde in die Politik gehen, wenn...

+
Schauspielerin, Regisseurin und UN-Sonderbotschafterin Angelina Jolie.

Los Angeles - Schauspielerin, Regisseurin und UN-Sonderbotschafterin Angelina Jolie kann sich vorstellen, in die Politik zu gehen - aber nur, wenn die Voraussetzungen stimmen.

Die US-Schauspielerin Angelina Jolie könnte sich auch eine Aufgabe in der Politik vorstellen. „Wenn jemand mich überzeugen könnte, dass ich in einer anderen Rolle wirklich etwas verändern könnte, würde ich mich in der Verantwortung sehen und das auch umsetzen“, sagte die 39-Jährige der „Welt“. „Lassen Sie es mich so ausdrücken: Vor ein paar Jahren hätte ich mir auch noch nicht vorstellen können, dass ich mal als Regisseurin arbeiten würde“, sagte der Hollywood-Star („Tomb Raider“).

Am 15. Januar kommt Jolies zweite Regiearbeit „Unbroken“ auf die Leinwand. Darin geht es um die Geschichte des US-Amerikaners Louis Zamperini, der im Zweiten Weltkrieg den Absturz seines Kampfflugzeugs überlebt. Jolies Film „In the Land of Blood and Honey“ spielt zur Zeit des Bosnienkrieges. „Ich schrecke vor politischen Themen nicht zurück“, sagte die Schauspielerin der „Welt“.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare