Angelina Jolies grotesker Berufswunsch

+
Angelina Jolie wollte früher als Leichenbestatterin arbeiten.

New York  - Angelina Jolie macht ihrer "dunklen Seite" mal wieder alle Ehre. In einem Interview sprach die Schauspielerin über ihren recht eigentümlichen Berufswunsch.

Lesen Sie hierzu auch:

Angelina Jolie: So überlistete ich Gevatter Tod

Schauspielerin Angelina Jolie (36) wollte eigentlich Leichenbestatterin werden. “Es klingt ziemlich seltsam, exzentrisch und sehr schwarz, aber ich hatte meinen Großvater verloren und mich ziemlich darüber aufgeregt, wie er beerdigt wurde“, sagte Jolie in einem US-Fernsehinterview des Senders CBS.

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Hollywoods neue Geld-Rangliste

Sie habe sich seinerzeit viel damit beschäftigt, wie es sei, wenn jemand stirbt und wie die Familie damit umgehe. “Wenn das mit der Schauspielerei nicht hingehauen hätte, dann wäre das mein Weg gewesen“, betonte die Oscar-Gewinnerin.

Ihr Regiedebüt “In the Land of Blood and Honey“, eine Liebesgeschichte im Bosnien-Krieg, kommt kurz vor Weihnachten in die US-Kinos.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare