Teil 5 kommt

Mit 66: Terminator Arnie "will be back"

+
Arnold Schwarzenegger kehrt als Terminator zurück auf die Kinoleinwand.

Los Angeles - Mit 66 Jahren ist noch lange nicht Schluss: Action-Ikone Arnold Schwarzenegger hat den fünften Teil der "Terminator"-Reihe angekündigt - mit sich selbst in der Hauptrolle.

"I'll be back" ist einer der meistzitierten Sprüche der Filmgeschichte. Gemurmelt hat ihn vor fast 30 Jahren Arnold Schwarzenegger als zeitreisende Menschmaschine auf Killermission in "Terminator". In der Zwischenzeit hat der Mega-Erfolg der Science-Fiction-Saga vier Teile hervorgebracht. Und die Fans können jubeln: Im Januar 2014 wird die erste Klappe für den fünften "Terminator"-Teil fallen - mit Arnie in seiner legendären Rolle als Super-Cyborg aus der Zukunft.

Das kündigte der 66-Jährige in der vergangenen Woche beim 21st Century Financial Education Summit in Australien an. "Ich bin sehr froh, dass mich die Studios wieder dabei haben wollen", so Schwarzenegger. Im letzten Teil "Terminator Salvation" war "die steirische Eiche" nicht dabei - die Amtsgeschäfte als Gouverneur von Kalifornien hielten den Ex-Bodybuilding-Weltmeister auf Trab. Doch jetzt, wo sich Schwarzenegger aus der aktiven Politik zurückgezogen hat, kann er endlich wieder sein Schauspiel-"Talent" ausleben.

Schwarzenegger-Museum eröffnet - die Bilder

Schwarzenegger-Museum eröffnet - die Bilder

"Das Alter spielt für mich keine Rolle", erklärte er der "Daily Mail". "Ich trainiere schließlich jeden Tag: Morgens gibt es Herz-Kreislauf-Training, abends stemme ich Gewichte." Ganz so leicht wie früher fallen ihm die Action-Szenen nicht mehr, gibt er zu. "Die Muskeln tun schneller weh und man erholt sich nicht so schnell, aber dann beiße ich eben die Zähne zusammen. Darum geht es schließlich!"

hn

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare