Ashton Kutcher gibt Comeback für TV-Show

+
Ashton Kutcher.

Los Angeles - Beim Kino-Publikum ist Ashton Kutcher (33) vor allem durch romantische Komödien bekannt - bei den Hollywoodkollegen war er lange als „Punk'd“-Moderator gefürchtet.

Acht Staffeln lang führte er bis 2007 beim US-Sender MTV Stars mit versteckter Kamera hinters Licht. Nun kommt die Serie zurück ins amerikanische Fernsehen - mit Kutcher als Produzenten, aber nicht mehr als Moderator. Das bestätigte ein Vertreter von MTV am Montag der Deutschen Presse-Agentur dpa. Wer künftig „Punk'd“ moderieren wird, gab der Sender nicht preis. Eine Vorschau auf die neue Staffel soll bei der MTV-Silvestershow „NYE in NYC 2012“ ausgestrahlt werden.

Ashton Kutcher („Two an A Half Men“) hatte „Punk'd“ von 2003 bis 2007 produziert und dabei sein Talent als Moderator bewiesen. Unter anderem hatte er Kollegen wie Justin Timberlake und Beyoncé veräppelt. Bekannt wurde der Schauspieler durch Kinorollen in Komödien wie „Voll verheiratet“ oder „Love Vegas“ mit Cameron Diaz. 2005 heiratete Kutcher Schauspielkollegin Demi Moore, die Mitte November das Aus der Ehe bekannt gab.

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare