Nette Bezeichnung

Kutchers Freunde sind "Netzwerkknoten"

+
Ashton Kutcher hat eine "liebevolle" Bezeichnung für seine Freunde.

New York - Dass Ashton Kutcher ("Two and a Half Men") ein Techniknerd ist, war bekannt - nicht aber, dass er seine Freunde als "Netzwerkknoten" bezeichnet.

"Ich habe vielleicht zwei oder drei wirklich enge Netzwerkknoten, die mir auch mal sagen würden: "Das war nicht gut."", sagte der 35-Jährige dem Magazin "Esquire". Diese "Netzwerkknoten" seien dann "brutal ehrlich".

Die Bezeichnung sei nicht abwertend: "Das sind Menschen, die Informationen geben. Informationen, denen ich trauen kann: Korrekt, wohlmeinend und umsichtig." Niemand, der "Ja!" sage, bloß weil er es hören wolle. "Für mich sind das sehr wertvolle Daten. Das ist ein wertvoller Datenträger."

So reich sind Hollywoods Männer

So reich sind Hollywoods Männer

Kutchers letzte Arbeit war "jOBS". In dem Film mit der seltsamen Schreibweise spielt er den 2011 gestorbenen Apple-Gründer Steve Jobs.

dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare