In der Schwerelosigkeit

Ashton Kutcher muss sich 12 Mal übergeben

+
Ashton Kutcher hatte nicht nur Spaß in der Schwerelosigkeit. Bei einem Parabelflug, bei dem immer wieder einige Augenblicke die Erdanziehungskraft nicht mehr wirkt, habe sein Magen verrückt gespielt.

Los Angeles - Ashton Kutcher hatte nicht viel Spaß in der Schwerelosigkeit. Bei einem Parabelflug, bei dem immer wieder einige Augenblicke die Erdanziehungskraft nicht mehr wirkt, ging es ihm richtig schlecht.

Das erzählte der 35-Jährige in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres. „Wir sind 18 Parabeln geflogen und ich glaube, ich musste mich bei 12 davon übergeben“, sagte Kutcher. Es sei ein irres Gefühl gewesen, zu schweben, „aber dann ging es mit mir bergab.“ Man sollte nichts essen oder trinken, bevor man das Flugzeug für den Parabelflug besteigt, erklärte der 35-Jährige, „aber ich habe diese Nachricht irgendwie nicht bekommen“. Ein Ticket für einen der ersten Weltraumflüge mit dem Unternehmen Virgin Galactic des britischen Milliardärs Richard Branson hat Kutcher schon in der Tasche.

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

Die Stars und ihre Twitter-Botschaften

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare