Schöneberger beneidet Radio-Kollegen

+
Barbara Schöneberger erinnert sich noch an die Radiomoderatoren, mit denen sie aufgewachsen ist.

Berlin - Sängerin und Moderatorin Barbara Schöneberger blickt neidisch auf die Kollegen vom Radio. Die 38-Jährige moderiert die Verleihung des Deutschen Radiopreises.

“Ich merke immer wieder: Das Radio hat viel treuere Fans als das Fernsehen! Es erreicht die Menschen viel direkter und intensiver“, sagte die 38-Jährige der “Berliner Morgenpost“ (Mittwochausgabe). Sie sei immer wieder erstaunt, dass man sich an die Radiomoderatoren, mit denen man aufwachse, ein Leben lang erinnere.

Schöneberger wird auch dieses Jahr wieder die Verleihung des Deutschen Radiopreises moderieren. Die Auszeichnung wird am 6. September zum dritten Mal in Hamburg vergeben.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare