Barbara Sukowa mag keinen Sport

+
Barbara Sukowa sitzt gerne mit ihren Katzen auf dem Sofa. Foto: Jörg Carstensen

Berlin (dpa) - Barbara Sukowa (65) macht Sport keinen Spaß. "Selbst wenn ich Pilates mache, gucke ich ständig auf die Uhr und hoffe, dass es vorbei ist", sagte die Schauspielerin der Beilage "Wohlfühlen" der "Süddeutschen Zeitung".

In ihrem Alter sei Sport jedoch wichtig, weil man sonst krank und unbeweglich werde. "Ich habe ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich dringend etwas machen müsste." Sie fühle sich wohl, wenn sie mit ihren Katzen auf dem Sofa sitze.

Sukowa kommt aus Bremen und lebt in New York. Sie spielte unter anderem die Hauptrolle in dem Film "Hannah Arendt".

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare