Traileranalyse

"Batman v. Superman" wird ein langer Film

+
Ben Affleck mutiert wieder zum Batman.

Los Angeles - Ben Affleck (43) und Henry Cavill (32) treten Ende März in dem Superhelden-Epos "Batman v. Superman: Dawn of Justice" gegeneinander an. Es wird wohl ein langer Kampf werden.

Das Action-Abenteuer von Regisseur Zack Snyder soll eine Laufzeit von zwei Stunden und 31 Minuten haben. Im Vergleich: Der laufende Superhelden-Film "Deadpool" mit Ryan Reynolds bringt es gerade mal auf eine Stunde und 46 Minuten. Doch das Genre liebt lange Formate. Der Batman-Film "Dark Knight Rises" brachte es 2012 sogar auf 164 Minuten. In "Batman v. Superman" spielen neben Cavill (Superman) und Affleck (Batman) auch Gal Gadot, Jeremy Irons, Amy Adams, Jesse Eisenberg und Laurence Fishburne mit.

Batman v. Superman: Ein Traileranalyse

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare