Bayerinnen gewinnen Weltmeisterschaft im Häkeln

+
Bei der Häkel-WM kommt es nur auf Schnelligkeit an, nicht auf Schönheit. Foto: Peter Endig

Dortmund (dpa) - Zwei Bayerinnen aus Pfronten haben die Weltmeisterschaft im Häkeln gewonnen. Manuela Vogler verarbeitete am Samstag in Dortmund 45 Meter Wolle in fünf Minuten und sieben Sekunden.

Die Zweitplatzierte Steffi Stiefenhofer brauchte nur drei Sekunden länger. Dritte wurde Sabrina Czarnetzki aus Lucka in Thüringen. Die 16-Jährige brauchte knapp sechs Minuten, um ein Knäuel Wolle zu einer Mütze zu verhäkeln.

Bei den Männern gewann der Vorjahressieger Maik Syrbe aus Schleswig-Holstein. Auf Schönheit kam es allerdings nicht an, nur auf Schnelligkeit, wie ein Sprecher des Veranstalters sagte. Am Start waren insgesamt 50 Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Infos zur Häkel-WM

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare