Beckham ist Unterwäsche-Werbung peinlich

+
Ist nach eigener Aussage "ziehmlich schüchtern": David Beckham.

New York - Mit diesem Waschbrettbauch kann sich Fußball-Star David Beckham nun wirklich sehen lassen. Warum ihm seine Unterwäsche-Werbung dennoch peinlich war:

Der britische Fußball-Star David Beckham (36) sieht sich selbst nicht gerne halbnackt im Fernsehen: jedenfalls nicht als Unterwäsche-Model während des amerikanischen Football-Endspiels Super Bowl. „Ich bin ziemlich schüchtern. Als wir den Super Bowl in einem Raum mit 20 Leuten sahen und (die Werbung) lief, wusste ich nicht wo ich hinschauen sollte“, bekannte Beckham in einem US-Radiointerview. Die Werbung zeigt ihn nur mit einem weißen Slip bekleidet. „Es war ein bisschen peinlich“, so der vierfache Vater.

Seine Kinder seien allerdings begeistert von den Aufnahmen, sagte er. Allerdings glaube er auch, dass es „ihnen in ihrem Innersten ebenfalls peinlich war, weil noch andere Leute im Raum waren“.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio

Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft

Los Angeles - Am Dienstagnachmittag wurden die Nominierungen für die diesjährige Oscar-Verleihung bekannt gegeben. Ein deutscher Film ist …
Oscar-Nominierungen 2017: „Toni Erdmann“ hat es geschafft

Kommentare