Ben Whishaw verhandelt über "Mary Poppins"

+
Ben Whishaw möchte in "Mary Poppins" eine Hauptrolle spielen. Foto: Will Oliver

Los Angeles (dpa) - Der britische Schauspieler Ben Whishaw (35, "Das Parfum", "Spectre") könnte seiner Landsfrau Emily Blunt (33) in "Mary Poppins Returns" Gesellschaft leisten. "Variety" zufolge verhandelt er um eine Hauptrolle in der geplanten Fortsetzung des Musical-Klassikers um ein magisches Kindermädchen aus dem Jahr 1964.

Er soll den nun erwachsenen Schützling Michael Banks spielen. Blunt tritt als Mary Poppins die Nachfolge von Julie Andrews an. Regisseur Rob Marshall ("Into the Woods") siedelt die Story im London der 1930er Jahre an. Disney will den Film Weihnachten 2018 in die Kinos bringen. "Mary Poppins" von 1964 war damals einer der größten Hollywood-Erfolge. Die Kinofantasie nach dem berühmten Kinderbuch von P.L. Travers (1899-1996) holte fünf Oscars.

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare