Betörend? Rosenduft für Männer

Washington (dpa) - Männer, die nach Rosen duften, sind vielleicht nicht jedermanns Sache. Geht es nach führenden britischen und amerikanischen Parfümeuren, sollen sie das künftig aber viel öfter tun.

US-Medien berichten, die "androgyne Rose" sei derzeit einer der Trend-Geruchskracher überhaupt. Und extrem wandlungsfähig sei die Rose auch: Sie könne süß oder pfeffrig duften, eher sirupartig oder holzig. "Sie ist niemals langweilig", schwärmt ein Experte, und sie schmiege sich an beinahe alle anderen Bestandteile eines Dufts. Und sie sei ein echtes Statement.

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare