Raserei

Bieber muss im Mai in Miami vor Gericht

+
Nach der Veröffentlichung eines Videos mit einem arrogant erscheinenden Justin Bieber wehrt sich der Teenieschwarm per Twitter.

New York - Justin Bieber muss in knapp zwei Monaten in Miami vor Gericht. Ein Richter legte am Dienstag den 5. Mai als Termin für die Verhandlung wegen Biebers Raserei im Januar fest.

Vorher soll es noch eine Anhörung geben, zu dieser muss der 20-Jährige aber nicht kommen.

Der Sänger war am 23. Januar wegen Raserei festgenommen worden. Laut Polizei war er ohne Führerschein, dafür mit Alkohol und Marihuana im Blut unterwegs. Es ist nur einer von einer ganzen Reihe von Fällen, die Bieber derzeit vor Gerichten in den USA und Kanada zu bestreiten hat. In einem Fall in Toronto geht es um einen angeblich geschlagenen Chauffeur, in Florida beschuldigt ein Fotograf den Kanadier, seine Leibwächter zum Raub der Speicherkarte aus der Kamera des Fotografen angewiesen zu haben.

Justin Bieber: Wir erklären die Tattoos des Popstars

Justin Bieber: Wir erklären die Tattoos des Popstars

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare