"Konzert durch Linse gucken? Nein!"

Billy Idol genießt Konzerte lieber ohne Kamera

+
Billy Idol bei einem Konzert in Berlin am 17.06.2014.

Berlin - Sänger Billy Idol (58) gibt sich als Konzertgänger altmodisch. Er kann es nicht verstehen, wenn Fans Konzerte mit Kameras filmen.

„Zu unserer Zeit, damals, haben die Leute auch Fotos gemacht, aber man hat nicht darüber nachgedacht, ein Konzert durch eine Linse zu gucken“, sagte der Brite („Rebel Yell“) der Nachrichtenagentur dpa. „Man hat eben einfach das Konzert genossen. Ich bin immer noch so. Ich war nie jemand, der Fotos gemacht hat.“

Er verstehe aber, dass die Leute eine Erinnerung haben wollen. Das deutsche Publikum findet Idol besonders toll. „Die drehen richtig durch. Wir hatten eine der besten Vorstellungen in München vor ein paar Jahren.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare