Wegen Alkohol am Steuer

Whitney Houstons Ex-Mann muss hinter Gitter

+
Whitney Houstons Ex-Mann Bobby Brown wurde betrunken am Steuer erwischt

Los Angeles - Whitney Houstons Ex-Mann Bobby Brown muss wegen Alkohol am Steuer für 55 Tage ins Gefängnis. Da der 44-Jährige ein Wiederholungstäter ist, ist die Haft nur ein kleiner Teil seiner Strafe.

Der US-Sänger und Ex-Mann der gestorbenen Soul-Diva Whitney Houston, Bobby Brown (44), muss nach Medienberichten ins Gefängnis. Ein Gericht in Los Angeles habe Brown wegen eines Alkoholdelikts zu 55 Tagen Haft verurteilt, berichtete das Promi-Portal „Tmz.com“ am Dienstag. Brown war im vergangenen Oktober von der Polizei gestoppt und wegen Verdachts auf Alkohol am Steuer festgenommen worden. Nach einem ähnlichen Vorfall im Frühjahr hatte er einen mehrwöchigen Aufenthalt in einer Entzugsklinik absolviert.

Brown bekannte sich am Dienstag zu den Vorwürfen schuldig. Zusätzlich zu der Haftstrafe erhielt er vier Jahre auf Bewährung und die Auflage, an einem 18-monatigen Entzugsprogramm teilzunehmen. Spätestens am 20. März muss er die Haftstrafe antreten.

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

Whitney Houston ist tot - Bilder aus ihrem Leben

dpa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare