Er war der „König der Romantik“

Bollywood-Legende Yash Chopra gestorben

+
Bollywood-Regisseur Yash Chopra ist tot

Mumbai - Der als „König der Romantik“ bekannt gewordene Bollywood-Regisseur Yash Chopra ist tot. Er starb an Denguefieber und multiplem Organversagen.

Yash Chopra ist tot. Das meldete die Nachrichtenagentur Press Trust of India unter Berufung auf einen Sprecher der Mumbaier Klinik Lilavati. Der als „König der Romantik“ bekannt gewordene Bollywood-Regisseur wurde 80 Jahre alt.

Bollywood - die größten Stars

Bollywood: Wir zeigen die größten Stars!

Chopra gehörte zu den größten Produzenten und Regisseuren romantischer Filme in Indien, die in Europa unter dem Label „Bollywood“ in den Kinos laufen. Zu seinen ersten großen Erfolgen zählen „Deewar“ (Wand) und die Romanze „Kabhi Kabhi“ (Liebe ist Leben). Seine Filmkarriere startete Chopra in den 1950ern mit Schützenhilfe seines älteren Bruders, dem verstorbenen Filmemacher B.R. Chopra. Schließlich gründete er mit Yash Raj Films im Jahr 1973 seine eigene Produktionsfirma. Im kommenden Monat soll in Indien sein letzter Film „Jab Tak Hai Jaan“ (Solange ich lebe) in die Kinos kommen.

Yash Chopra hinterlässt seine Frau und zwei Söhne.

dapd

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare