"La Boum“-Regisseur Pinoteau ist tot

Paris - Der Regisseur des französischen Jugendfilm-Klassikers „La Boum“, Claude Pinoteau, ist tot. Er starb am Freitag im Alter von 87 Jahren im Pariser Vorort Neuilly-sur-Seine.

Das bestätigte sein Agent der französischen Nachrichtenagentur AFP am Samstag. Pinoteau hatte als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent mit vielen Größen des französischen Kinos zusammengearbeitet, darunter Jean Cocteau, Claude Lelouch und Sophie Marceau. Er gilt als Entdecker von Marceau, der er 1980 die Hauptrolle in „La Boum - Die Fete“ (1980) gab.

Pinoteau war am 25. Mai 1925 in Boulogne-Billancourt westlich von Paris zur Welt gekommen. Bereits 1939 begann seine Karriere im Filmgeschäft, zunächst in der Requisite. Im Jahr 1974 brachte er Isabelle Adjani mit dem Film „Die Ohrfeige“ groß heraus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare