"Bros Before Hos": Bad-Taste-Komödie aus Holland

Berlin (dpa) - Der Betätigungshorizont von Jules und Max, den Adoptivbrüdern, ist nicht eben groß: Beiden geht es vor allem um Frauen, Fernsehen und ums Feiern.

Vor vielen Jahren haben sich die Brüder zudem geschworen, niemals eine feste Beziehung einzugehen. Der Pakt wurde einst geschlossen, nachdem die Ehe ihrer Eltern kläglich gescheitert war.

Max arbeitet in einer Videothek, während sich sein Bruder als Supermarktleiter vor allem um seine Praktikantinnen kümmert. Eines Tages aber wird der Junggesellen-Pakt gehörig auf die Probe gestellt als die hübsche Anna ins Leben der beiden tritt. Die Inszenierung übernahm das niederländische Regie-Duo Steffen Haars und Flip Van der Kuil ("New Kids Turbo").

(Bros Before Hos, Niederlande 2013, 88 Min., FSK ab 16, von Steffen Haars und Flip Van der Kuil, mit Birgit Schuurman, Sylvia Hoeks, Raymond Thiry)

Bros Before Hos

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare