"First Kill"

Mit 61: Bruce Willis hat von Action noch nicht genug

+
Bruce Willis kann auch Komödien und Dramen.

Los Angeles - Einmal Action-Star, immer Action-Star. In einem Alter, in dem so mancher Hollywood-Star es ruhiger angehen lässt, lässt es Bruce Willis erst so richtig krachen.

„Stirb langsam“-Star Bruce Willis (61), der erst kürzlich für ein Remake des Rachethrillers „Ein Mann sieht rot“ verpflichtet wurde, soll in einem weiteren Action-Film mitspielen. Wie das Kinoportal „Deadline.com“ am Donnerstag berichtete, ist Willis für die Hauptrolle eines Polizisten, der einem Geiselnehmer auf den Fersen ist, vorgesehen. Die Dreharbeiten zu „First Kill“ unter der Regie von Steven C. Miller sollen Ende August beginnen.

In diesem Jahr soll Willis auch in der früheren Rolle von Charles Bronson in dem geplanten Remake von „Ein Mann sieht rot“ (1974) vor der Kamera stehen. Darin schließt sich ein Bürger nach einem Überfall auf seine Frau und seine Tochter einer bewaffneten Selbstschutzgruppe an und rechnet mit den Angreifern ab.

Willis spielte zuletzt 2013 in „Stirb langsam - ein guter Tag zum Sterben“ den New Yorker Polizisten John McClane. Er soll auch bei dem geplanten Prequel „Die Hard: Year One“ unter der Regie von Len Wiseman an Bord sein.

Yippie-Ya-Yeah, Schweinebacke: Bruce Willis wird 60

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Jan Josef Liefers ist "Hutträger des Jahres"

Schon von klein auf hat er Hüte gemocht und dieser Leidenschaft ist Jan Josef Liefers bis heute treu geblieben. Zum "Tag des Hutes" ist der …
Jan Josef Liefers ist "Hutträger des Jahres"

Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

New York - Eine der größten Triebfedern für Lady Gaga, ist es ihre Familie stolz zu machen. Um sich zu erden, besucht sie regelmäßig das nach ihrer …
Lady Gaga will nur ihre Eltern stolz machen

Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Miami - Topmodel Heidi Klum hat kein Problem mit Nacktheit. In einem Interview bezeichnete sie sich selbst sogar als „Nudistin“. Wieso sie sich aber …
Heidi Klum sieht sich selbst als „Nudistin“

Kommentare