Brücke wird nach Sidney Poitier benannt

+
Auf den Bahamas wird eine Brücke nach Schauspieler Sidney Poitier benannt.

Nassau - Große Ehre für einen der größten Schauspieler Hollywoods. Eine Brücke auf den Bahamas wird künftig den Namen von Oscarpreisträger Sidney Poitier tragen.

Damit will der östlich von Florida gelegene Inselstaat den 85-jährigen Schauspieler und Regisseur ehren, der als Kind auf den Bahamas lebte. Wie Ministerpräsident Perry Christie sagte, soll die Paradise Island Bridge im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag der Unabhängigkeit des Inselstaats umbenannt werden. Das Vorhaben wurde am Dienstag bekannt gegeben. Die Paradise Island Bridge ist die größte Brücke der Bahamas. Sie verbindet die Hauptstadt Nassau mit der bei Touristen beliebten Ferienanlage Atlantis Paradise Island.

dapd

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare