Bruno Mars: Tattoos nur mit Bedacht

+
Bruno Mars

Frankfurt/Main - US-Sänger Bruno Mars (27) lässt seinen Körper gern tätowieren, will es aber nicht übertreiben.  Willkürliche Tätowierungen hält er für nicht richtig.

„Wenn man jung ist, will man Tätowierungen haben. Ich habe mir eine machen lassen, dann die zweite, und nun werden es jedes Jahr mehr“, sagte er der Nachrichtenagentur dpa in Frankfurt. Er findet es jedoch wichtig, nicht wahllos drauflos stechen zu lassen: „Tätowierungen sollten nach und nach kommen. Zu bestimmten Zeiten deines Lebens lässt Du dir bestimmte Tätowierungen machen“, erklärte Mars. „Man sollte nicht einfach zum Tätowierer gehen und die Arme ausstrecken und sagen: mach mal.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare