Punkte-Panik

Bushido muss zum „Idiotentest“

+
Punkte-Panik bei Bushido

Berlin - Bushido (33), Rapper und verhinderter Autofahrer, ringt bei der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung - auch „Idiotentest“ genannt - um seinen Führerschein.

Er hatte den Lappen wegen vieler Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei abgeben müssen. „Ich habe mich fast sieben Stunden mit einer Psychologin unterhalten, konnte auch über mein Leben nachdenken“, sagte Bushido der „Bild“-Zeitung (Donnerstag).

Seinen Führerschein ist der Rapper, der neuerdings mit politischen Ambitionen von sich reden macht, schon seit fast einem Jahr los. Aus seiner Sicht ist das keine Neuigkeit mehr: „Die Presse ist so lächerlich. Ich hab seit 10 Monaten keinen Führerschein mehr und jetzt wird so getan als wäre das aktuell“, schrieb er am Donnerstag im Kurznachrichtendienst Twitter.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare