Keine Fans

Carla Brunis Kinder: Nicht singen, Mami!

+
Nicht jeder will Carla Bruni singen hören.

München - Carla Brunis Karriere als Sängerin läuft bestens, nur ihrem Nachwuchs macht sie mit ihrer Musik wenig Freude. „Meine Kinder sind nicht so begeistert, wenn ich singe.“

Das sagte die Sängerin dem Magazin „Nido“. „Sie mögen es zwar schon, aber lieber ist es ihnen, wenn ich mich um sie kümmere.“ Von Schlafliedern halte sie nichts: „Meine Kinder wachen eher auf, wenn ich singe. Dabei singe ich nicht mal laut."

Die schönsten Staatsoberhäupter der Welt

Die schönsten Staatsoberhäupter der Welt

Bruni ist mit dem ehemaligen französischen Staatspräsidenten Nicolas Sarkozy verheiratet. Sie hat einen Sohn aus einer früheren Beziehung sowie eine Tochter namens Giulia. Für Frühjahr 2014 ist ihre Deutschland-Tour geplant, ihr neues Album heißt „Little French Songs“.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare