Cathy Lugner: "Bin keine geldgeile Diva"

+
Cathy Lugner bei der Hochzeit mit Richard Lugner.

Wien/Wittlich - Cathy Lugner (25), Ehefrau von Richard „Mörtel“ Lugner (82), wehrt sich gegen ihr schlechtes Image: „Ich bin nicht die kleine dumme Blonde, die sich einen reichen Mann geangelt hat und ständig auf Wolke sieben schwebt“, sagte sie.

Es nerve sie, dass sie ständig als „geldgeile Diva“ dargestellt werde. Sie verdiene sich ihr Gehalt im Einkaufszentrum ihres Mannes in Wien - in der Verwaltung und Buchhaltung. Ab und zu schenke ihr Gatte ihr etwas - etwa eine Uhr zur Hochzeit oder ein Kleid für den Opernball. „So was könnte ich mir sonst nicht leisten.“

Nach einer Reihe von Problemen laufe die Ehe nun wieder besser. Ein Urlaub auf den Malediven über den Jahreswechsel habe ihnen gut getan. „Wir hatten die totale Ruhe. Richard hatte kein Handy dabei“, sagte die gelernte Krankenschwester. Sie hätten festgestellt, dass immer wieder Leute versuchten, sie auseinanderzubringen. „Richard wird gegen mich aufgehetzt.“ Das Paar hatte vor vier Monaten geheiratet. Es ist „Mörtels“ fünfte Ehe.

Dass das Model Elisabetta Canalis (36) ihren Mann zum Wiener Opernball am 12. Februar begleitet, findet Frau Lugner gut. „Eine gute Wahl. Sie hat Anstand und Klasse.“ Eifersüchtig sei sie auf die Ex von George Clooney nicht. „Er hat ja mich geheiratet“, sagte sie mit Blick auf ihren Mann.

dpa

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare