Ceviche: Spezialität aus Peru in Berlin

Berlin (dpa) - Die Gastroszene in Berlin wird immer internationaler. Koreanische Burger etwa gibt es schon längst. Seit einiger Zeit hat sich eine Spezialität aus Peru etabliert: Ceviche. Einige Restaurants sind schon da, bald soll ein Neues in Neukölln dazukommen.

Bei dem Gericht werden Fisch und Meeresfrüchte mit Limetten zubereitet. Die Säure lässt alles quasi garen. Auch Koriander, Zwiebeln und Chili gehören dazu.

Das Ganze gibt es auch vegan. Ein Café nahm zu einem Themenabend eine fischlose Variante auf die Karte - aus Pilzen und Algen.

Meistgelesene Artikel

So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Köln - Ob Kleider, Baby-Klamotten oder Fitness-Drinks: Mit Werbung auf ihren Profilen bei diversen sozialen Netzwerken verdient Sarah Lombardi …
So viel kassiert Sarah Lombardi pro Werbe-Posting

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Kommentare