"Es ist eine Ehre"

Sheen: eine Million Dollar für Soldaten

+
Charlie Sheen.

New York - Charlie Sheen (46) hat ein Herz für GIs: Er spendet einer privaten Organisation für verwundete US-Soldaten und deren Angehörigen mindestens eine Million Dollar.

Das gab sein Sprecher laut der US-Tageszeitung “USA Today“ am Montag bekannt. Das Geld für die United Service Organizations (USO), sei ein Prozent aus der Gage seiner neuen US-Sitcom “Anger Management“, hieß es. Den ersten Scheck von 250 000 Dollar wolle er der bereits diese Woche überreichen.

Charlie Sheen in Bildern

Charlie Sheen in Bildern

“Es ist eine Ehre für mich, in der Lage zu sein, diesen Männern und Frauen des Militärs etwas zurück zu geben. Sie setzen jeden Tag ihr Leben für uns aufs Spiel“, hieß es in Sheens Erklärung. Die USO wurde 1941 mit der Unterstützung des damaligen Präsidenten Franklin D. Roosevelt gegründet. In “Anger Management“ spielt Sheen einen ehemaligen Baseballspieler, der versucht, seine Aggressionen unter Kontrolle zu bringen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Washington - Auf der Suche nach großen Namen für die Feierlichkeiten zur Amtseinführung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump ist auch Sänger und …
Moby legt bei Trump auf - unter einer kuriosen Bedingung

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare