Charlie Sheen: Vollzeit-Papa statt Karriere

+
Charlie Sheen will sich jetzt verstärkt um seine Kinder kümmern.

Los Angeles - Da scheint einer sein Leben ändern zu wollen: Nach Drogen- und Alkoholexzessen steckt sich Charlie Sheen jetzt neue Ziele. Für seine Kinder legt er die Karriere aufs Eis.

Charlie Sheen geht demnächst mit seinem neuen Projekt an den Start. Die Sitcom "Anger Management" steht kurz vor der ersten Ausstrahlung. Wie der Access Hollwood jetzt berichtet,  ist die Karriere für Sheen momentan aber zweitrangig.

Im Interview schwärmte er von seinen zweijährigen Zwillingen Bob und Max: "Ihnen geht es wunderbar und ich habe auch drei Mädchen, Cassandra und Sam und Lola." Für Sheen ist es jetzt besonders wichtig, dass sein TV-Comeback erfolgreich wird, denn "dann kann ich das erstmal hinter mir lassen und nur ein Vollzeit-Papa sein."

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Kiffen, Koksen und Saufen bei den Stars

Das sind ja ganz neue Töne von Hollywoods Skandal-Schauspieler. Erst im vergangenen Jahr wurde er bei "Two And A Half Men" gefeuert. Grund waren seine Alkohol- und Drogeneskapaden. Jetzt scheint Sheen sein Leben umkrempeln zu wollen.

Dauerhaft will er aber nicht vom Bildschirm verschwinden. "Ich sage nicht, dass es für immer vorbei ist. Ich meine, ich nehme mir nur einige Zeit frei."

msa

Meistgelesene Artikel

Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

München - Die Trennung von Sarah und Pietro Lombardi ist seit Monaten das beherrschende Thema der Boulevardpresse. Jetzt äußert sich Sarah in einem …
Sarah bereut ihren Betrug, aber „das war kein One-Night-Stand“

Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Erfreulich: In der Seehundstation Friedrichskoog, die Robben-Waisen aufnimmt, war weniger los als in den Vorjahren.
Kegelrobbensaison: Rekord bei Jungtieren

Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Hollywood attackiert ihn, Musiker distanzieren sich: Die Suche nach Stars zur Vereidigung wird für Donald Trump zur Blamage. Schweren Herzens …
Künstler boykottieren Trumps Vereidigung

Kommentare